kika inside

Frauchen und ich

Es war Liebe auf den ersten Blick, auch wenn ich damals nicht daran geglaubt habe, dass ihre Wahl wirklich auf mich fallen würde. Ich hatte (relativ) große, kräftige und fidele Geschwister, die mit allen Mitteln um ihre Aufmerksamkeit buhlten. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt weder wer ich war, noch was ich konnte, und nahm nur das wahr, was sich innerhalb meines Sichtfeldes befand. Mir blieb somit nichts anderes übrig, als die große Frau mit verzückten Lächeln stumm anzusehen. Offenbar hat sie diese lautlose Begrüßung wahrgenommen und sofort gespürt, dass wir ein Dreamteam sein würden. Dass ich taub war, erfuhr sie erst später. Doch sie verzichtete auf ihr „Rückgaberecht“ und gab mir ein liebevolles Zuhause.

Über Kika

Warum ich im Netz...

Frauchen und ich wollen dem Klischee vom Yorkshire-Schoßhund-Modewahn den Kampf ansagen...mehr lesen

Ich spreche die...

Wie taubstumme Menschen sind wir tauben Hunde zwar in der Lage, Laute von uns zu geben -...mehr lesen

Lautloser Start ins...

Geboren wurde ich im Sommer 2009 bei einer Züchterin in Österreich. Ich war der...mehr lesen

Frauchen und ich

Es war Liebe auf den ersten Blick, auch wenn ich damals nicht daran geglaubt habe, dass...mehr lesen

Ich schlafe auf dem...

Da Herrchen und Frauchen gerne reisen und generell viel unterwegs sind, habe ich das...mehr lesen

Woher mein Name...

Frauchen hatte schon immer ein ganz besonders großes Herz für Kinder, und deshalb...mehr lesen

Kika Snapshots

Kika-Traveldog als Magazin